Article

Rechnerische Vorhersage von Messergebnissen des Schallabsorptionsgrads in Hallraum und Alpha-Kabine

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2019, 09:00-09:20
Room: Saal 1
Typ: Regulärer Vortrag
Session: Raumakustik
Abstract: Die Zertifizierung von Schallabsorbern für die raumakustische Anwendung erfolgt im Allgemeinen durch Messung des Schallabsorptionsgrads für diffusen (statistischen) Schalleinfall im Hallraum oder in der Alpha-Kabine. Dies erfordert eine Prüfkörperfläche von ca. 12 m² bzw. 1,2 m². Gerade im Entwicklungsprozess neuer Materialien, bei dem es in erster Linie um die Optimierung des Schallabsorptionsgrads geht - z. B. durch Variation von Geometrie, Material- und Fertigungsparametern von Einzelschichten sowie die eventuelle Kombination von verschiedenen Einzelschichten - können so eine Vielzahl von Messungen erforderlich sein, verbunden mit einer großen Menge erforderlichen Probenmaterials. Zu Entwicklungszwecken wird daher oft auf Messungen im Impedanzrohr zurückgegriffen, bei denen jedoch ausschließlich der Schallabsorptionsgrad für senkrechten Schalleinfall gemessen werden kann. Im Vortrag wird daher eine rechnerische Vorhersage von Messergebnissen des Schallabsorptionsgrads im Hallraum und in der Alpha-Kabine vorgestellt. Diese basiert vor allem auf der Messung der charakteristischen Absorberkennwerte im verlängerten Impedanzrohr (Transmissionsrohr) und der Integration des simulierten Schallabsorptionsgrads über die verschiedenen Schalleinfallswinkel. Zur Demonstration der Wirkungsweise des Verfahrens werden Simulationsergebnisse und Messergebnisse des Schallabsorptionsgrads für senkrechten und diffusen Schalleinfall exemplarischer Schallabsorber einander gegenübergestellt.